AKUPUNKTUR

 

 

 


TCVM
TRADITIONELLE CHINESISCHE VETERINÄR MEDIZIN

 

Die Akupunktur bei Tieren ist inzwischen eine bekannte und anerkannte Therapieform. Sie ist ein über 3.000 Jahre altes chinesisches Heilverfahren.

Mit Hilfe von Akupunkturnadeln oder Laser werden gestörte Energieflüsse wieder in Einklang gebracht und dadurch der Organismus zur Aktivierung seiner  Selbstheilungskräfte angeregt.

Bei der TCVM werden Störungen im Befinden des Tieres festgestellt bzw. wird nach der Ursache, den Schmerzen oder anderen Auffälligkeiten gesucht. Diese Störung  zeichnet sich nicht nur allein durch Schilderung der Krankheitszeichen aus, sondern auch in druckdolenten, d.h. druckempfindlichen Punkten, die sich auf den sogenannten "Meridianen" befinden.

Unser Körper wie auch der Körper unserer Tiere ist durchzogen von Meridianen auch sogenannte Energiebahnen. Ist dieser Energiefluss in den Bahnen gestört resultieren hieraus Krankheiten.

Setze ich nun gezielt Nadeln oder den Akupunktur-Laser auf indizierte Punkte, gebe ich einen Reiz, der den Energiefluss wieder in Einklang bringt und das Abklingen der Erkrankung unterstützt. 


Die Akupunktur ist eine Regulationstherapie und somit eine ganzheitliche Behandlungsmethode.

 

 

"AKUPUNKTUR KANN HEILEN, WAS GESTÖRT IST, 
VERMAG ABER NICHT ZU HEILEN, 
WAS BEREITS ZERSTÖRT IST."